Abnehmen & Entgiften

Entgiften und Abnehmen mit Flohsamenschalen

von Vital Plattform am 20. November 2019

Flohsamenschalen unterstützen die natürliche Darmfunktion, halten den Darm gesund und beugen Darmträgheit wirksam vor. Darüber hinaus ist die regelmäßige Einnahme von Flohsamenschalen im Rahmen eines Diätplans sehr hilfreich zum Abnehmen. Die natürliche Entleerung des Darms fällt viel leichter. Die Anwendung von Flohsamenschalen ist zudem sehr einfach und geschieht praktischerweise zu den Mahlzeiten. Wer seine Darmgesundheit aktiv mit Flohsamenschalen unterstützt, wird schon in relativ kurzer Zeit erste gute Erfolge beobachten können.

Entgiften und Abnehmen mit Flohsamenschalen
© Laszlo Bartucz - Pixabay

Verbesserte Darmgesundheit durch Flohsamenschalen für mehr Wohlbefinden

Auch die Studienlage zur Einnahme von Flohsamenschalen ist überzeugend. So konnten die Teilnehmer an einer Studie bei einer Einnahme von 7 g Flohsamenschalen pro Tag immerhin die doppelte Menge an Stuhl ausscheiden. Flohsamenschalen sind also ein ausgezeichnetes, natürliches Quellmittel und beseitigen über den Stuhlgang Schlacken und Ablagerungen. Auch ältere Konkremente aus dem Darmlumen können durch die regelmäßige Verwendung von Flohsamenschalen sanft und nachhaltig entfernt werden. Dies wirkt sich natürlich auch allgemein auf Gesundheit und Wohlbefinden positiv aus. Denn ein gesunder Darm gilt als Voraussetzung für einen funktionierenden Stoffwechsel und mehr Gesundheit von Haut, Hormondrüsen und Organen.

Über die reine Quellwirkung hinaus sind Flohsamenschalen deshalb auch nicht ohne Grund als hervorragendes Ausleitungsmittel bekannt. 100 g Flohsamen enthalten nur etwa 21 kcal mit einem hohen Ballaststoffanteil von etwa 83 g. Der Eiweißgehalt pro 100 g beträgt 2,38 g, es sind nur 1,73 g Kohlenhydrate enthalten. Der Fettgehalt ist mit 0,55 g pro 100 g verschwindend gering.

Durchschnittliche Nährwerte (Flohsamenschalen) pro 100 g
Brennwert 90 kJ / 21 kcal
Ballaststoffe 83,69 g
Eiweiß 2,38 g
Kohlenhydrate 1,73 g
Fett 0,55 g

Was sind Flohsamenschalen?

Flohsamenschalen glänzen dunkelbraun und erinnern von ihrem Aussehen her an echte Flöhe, daher auch der Name. Es handelt sich um eine alte Heilpflanze, deren Früchte, also die Flohsamen und die daraus gewonnenen Schalen, zu Heilzwecken eingesetzt werden. Als Nahrungsergänzungsmittel sind die Flohsamenschalen weit verbreitet, günstig zu erwerben und im Regelfall gut verträglich. Flohsamen enthält einen hohen natürlichen Anteil an löslichen Ballaststoffen und werden als Quellmittel zur Regulierung der Magen-Darmfunktion mit großem Erfolg eingesetzt. Hilfreich sind Flohsamenschalen dabei sowohl bei Obstipation, also Verstopfung als auch bei Durchfall.

 

Flohsamen sind wirksam gegen Übergewicht

Im Rahmen eines Diätplans für eine nachhaltige Gewichtsreduktion sind Flohsamen die ideale Unterstützung. Die Flohsamen quellen im Magen um ein Vielfaches ihres eigenen Gewichtes auf und sorgen daher für ein nachhaltiges Sättigungsgefühl. Ballaststoffe im Flohsamen enthalten kaum Kalorien und werden nur ganz langsam verdaut. Hungergefühle treten daher kaum auf. Neben der optimalen Anregung der Verdauungstätigkeit, auch Peristaltik genannt, ist auch die hohe Bindungskapazität der aufgequollenen Flohsamen im Darm von Bedeutung. Denn nicht nur alte Schlacken und Giftstoffe, sondern sogar ein wenig Zucker und Fett werden mit den natürlichen Ballaststoffen aus den Flohsamen ausgeschieden.

Darüber hinaus gibt es Belege dafür, dass die regelmäßige Einnahme von Flohsamen auch den Glukosestoffwechsel positiv beeinflusst und zu hohe Cholesterinwerte wieder senken kann. Das konstante Halten des Blutzuckerspiegels kann dadurch unterstützt werden, sodass Heißhungerattacken und der damit einhergehenden Gewichtszunahme etwas entgegengewirkt werden kann. Werden Flohsamenschalen im Rahmen einer verbesserten Gewichtskontrolle regelmäßig eingenommen, so wird die Gefahr eines Jojoeffekts reduziert.

Fit und gesund bleiben mit Flohsamen

Typische Zivilisationskrankheiten wie das metabolische Syndrom sind heute in den westlichen Industrienationen Todesursache Nummer eins. Das sogenannte tödliche Quartett, bestehend aus zu hohen Blutzuckerwerten und Cholesterinspiegeln, Übergewicht und Bluthochdruck ist in vielen Fällen für einen allzu frühen Tod verantwortlich. Darüber hinaus gibt es weitere ungünstige Einflussfaktoren auf die Gesundheit wie beispielsweise der Gebrauch von Genussmitteln wie Nikotin und Alkohol oder Bewegungsmangel. Gefäßerkrankungen wie Arteriosklerose erhöhen die Gefahr eines Herzinfarktes oder eines tödlichen Schlaganfalls.

Als ganzheitliche Natur-Arznei können Flohsamenschalen dabei helfen, diese Risiken wieder zu minimieren und zu einer umfangreiche Entschlackung und Regeneration von Organen und Organsystemen beizutragen. Die Wirkung der Flohsamenschalen kann natürlich noch um ein Vielfaches gesteigert werden, wenn gleichzeitig mit der Einnahme eine Abkehr von bisher schädlichen Lebens- und Ernährungsgewohnheiten erfolgt.

Warum Flohsamenschalen Pulver wirksamer ist als die ganzen Flohsamen

Um von allen positiven gesundheitlichen Wirkungen des Flohsamens optimal profitieren zu können, ist eine korrekte Einnahme erforderlich. Bei der Verwendung der ungemahlenen Flohsamenschalen können bei empfindlichen Personen Reizungen der Darmschleimhaut auftreten. Außerdem geben die ganzen Schalen auch weniger Schleimstoffe in den Darm ab, als dies beim feingemahlenen Flohsamenschalen Pulver der Fall ist.

Flohsamenschalen Pulver sollte morgens nüchtern vor dem Frühstück eingenommen werden. Die Einnahme sollte nach dem Anrühren mit Wasser zügig erfolgen, damit das Pulver nicht eindickt. Etwa 1 Teelöffel auf 100 ml Wasser ist erfahrungsgemäß eine optimale Dosierung. Damit die gewünschte Wirkung erzielt wird und Nebenwirkungen ausbleiben, sollten dann noch 2 oder 3 große Gläser Wasser schluckweise getrunken werden. Flohsamenschalen kann auch abends eingenommen werden, die letzte Mahlzeit sollte jedoch mindestens 2 Stunden zurückliegen. Die Verwendung unmittelbar vor dem Zubettgehen ist jedoch nicht empfehlenswert. Mit Flohsamenschalen ist es langfristig möglich, die eigene Gesundheit nachhaltig positiv zu beeinflussen. Auch das tödliche Quartett bestehend aus Übergewicht, Hypercholesterinämie, Diabetes und Hypertonie kann als Risikofaktor für die Gesundheit wieder entschärft werden.

Flohsamenschalen helfen gegen Verstopfung

Chemische Abführmittel haben nicht nur erhebliche Nebenwirkungen, sondern können bei Dauergebrauch auch abhängig machen. Flohsamenschalen sind eine gute, naturheilkundliche Alternative. Darmtätigkeit und Peristaltik werden durch den natürlichen Quellvorgang sanft aber nachhaltig unterstützt, was Darmträgheit und Verstopfung beseitigen hilft. Wie bei den meisten Naturheilmitteln, so ist auch bei der Anwendung von Flohsamenschalen jedoch etwas Geduld erforderlich, bis sich die gewünschte Wirkung einstellen kann. Der Darminhalt wird durch den erhöhten Fülldruck zügig weitertransportiert und aufgrund der verbesserten Gleitfähigkeit wird die Defäkation spürbar erleichtert. Menschen mit einer Neigung zu Verstopfung sollten ohnehin tagsüber auf jeden Fall ausreichend trinken.

 

Die Wirkung von Flohsamenschalen bei Hämorrhoiden oder Analfissuren

Nicht nur die hervorragende Wasserbindungskapazität von Flohsamen bewirkt eine Verbesserung der Beschwerden, sondern auch die verstärkte Sekretion von Verdauungssäften aus der Bauchspeicheldrüse. Insgesamt verkürzt sich die Darmpassage und die Darmwand wird von zu hohem Druck entlastet. Denn immer dann, wenn der Weg durch den Darm zu lange dauert, drohen Verstopfung und harter Stuhlgang, eine der Hauptursachen von Hämorrhoiden oder Rissen in der empfindlichen Schleimhaut des Analkanals. Zu harter Stuhlgang kann also durch den Gebrauch von Flohsamenschalen wieder weicher werden, aber ohne dass es dabei zu Durchfall kommt. In Verbindung mit einer darmgesunden Ernährung kann die Wirkung von Flohsamen bei Analfissuren nochmals deutlich gesteigert werden.

Tipps zur Einnahme von Flohsamenschalen

Reizdarmsyndrom

Beim Colon irritable, auch als Reizdarmsyndrom bekannt, kann die Einnahme von Flohsamenschalen erstaunlich gute Dienste leisten. Beginnend mit 1 Teelöffel Flohsamen auf 250 ml Wasser 2 mal täglich kann die Dosis in Abhängigkeit von der Wirksamkeit bereits ab dem 3. Tag nochmals um die gleiche Dosierung gesteigert werden.

Durchfall

Bei Diarrhö, Durchfall, sollte die Dosis von Anfang an etwas höher angesetzt werden. Dazu werden in 250 ml Wasser 3 Esslöffel Flohsamenschalen eingerührt und schluckweise, aber dennoch zügig getrunken. Um die Quellfähigkeit nochmals zu optimieren, mindestens nochmal einen halben Liter Wasser hinterher trinken.

Verstopfung, Hämorrhoiden und Analfissuren

Bei Verstopfung, Hämorrhoiden und Analfissuren beträgt die Dosierung bis zu 3mal täglich 1 Teelöffel Flohsamenschalen auf jeweils 250 ml Wasser. Besonders bei länger bestehender Verstopfung ist die Zufuhr einer erhöhten Flüssigkeitsmenge unbedingt zu empfehlen, sofern dem keine anderen medizinischen Gründe entgegenstehen. Wer etwa 2 Stunden vor dem Schlafengehen bis zu 4 Esslöffel Flohsamenschalen Pulver mit reichlich Flüssigkeit konsumiert, sollte sich am darauffolgenden Tag gut entleeren können.

Effektive Darmreinigung mit Flohsamenschalen

Zur Darmreinigung sollte eine größere Menge Flohsamenschalen, bis zu 40 g, über den Tag verteilt und stets mit ausreichend Flüssigkeit eingenommen werden. Wer langfristig erfolgreich abnehmen möchte, sollte darauf achten, über einen längeren Zeitraum genügend Ballaststoffe zuzuführen. Gerade diese sind in Flohsamenschalen in ausreichender Menge enthalten.

Zur Gewichtsreduktion können über den Tag verteilt bis zu 12 Teelöffel Flohsamenschalen eingenommen werden. Bei zu erwartender guter Verträglichkeit kann dieses Einnahmekonzept bis zum Erreichen des Wunschgewichtes fortgeführt werden. Zum Gewichtserhalt kann die Dosis dann später entsprechend angepasst und reduziert werden. Um die Stoffwechselprozesse im Organismus anzukurbeln, die Fettverbrennung in Gang zu setzen und noch besser von der Wirkung der Flohsamen zu profitieren, hat es sich als sehr effektiv erwiesen, ungefähr 1 Stunde vor dem Frühstück bis zu 4 Teelöffel Flohsamenschalen in reichlich Wasser einzunehmen.

 

 

Quellen (4)

  1. Salas-Salvadó J et al., "Effect of two doses of a mixture of soluble fibres on body weight and metabolic variables in overweight or obese patients: a randomised trial." (2008), https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18031592 , 20.01.2019.
  2. Solà R et al., "Soluble fibre (Plantago ovata husk) reduces plasma low-density lipoprotein (LDL) cholesterol, triglycerides, insulin, oxidised LDL and systolic blood pressure in hypercholesterolaemic patients: A randomised trial." (2010), https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20413122 , 20.01.2019.
  3. C J Bijkerk et al., "Soluble or insoluble fibre in irritable bowel syndrome in primary care? Randomised placebo controlled trial" (2009), https://www.bmj.com/content/339/bmj.b3154 , 20.01.2019.
  4. Abraham ZD et al., "Three-week psyllium-husk supplementation: effect on plasma cholesterol concentrations, fecal steroid excretion, and carbohydrate absorption in men." (1988), https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/2827455 , 20.01.2019.
Mehr anzeigen

 

Erfahren Sie mehr über Vital Plattform

Durch gutes Marketing werden uns Produkte gerne schmackhaft gemacht. Leider kann man sich auf den Schein eines Siegels oft nicht verlassen, weil man sich über die dahinterstehenden Richtlinien nur selten informiert und diese in der heutigen Zeit nicht mehr ausreichen. Jetzt mehr lesen!

Schreiben Sie einen Gastbeitrag!

Sie haben wertvolles Wissen und möchten es mit der Öffentlichkeit teilen? Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular und lassen Sie uns davon wissen! Wir sind offen für neue Ideen und Kooperationen!

 

Diese Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschließlich für Interessierte und zur Fortbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.